Warten und Warten

Hallo ihr Lieben,

L. hat ja eine Infantile Cerebralparese, da mir aber niemand erklären kann woher diese kommt habe ich mich entschieden ein Schädel-MRT bei ihm machen zu lassen. Es mag sein, dass wir Glück haben und man nichts findet, andersherum habe ich auf Grund der Diagnosen auch Angst,dass man was findet und das es mir den Boden von den Füßen reißt. Das Warten ist ziemlich unerträglich und ich denke einige können es nachempfinden, denn welche Mutter möchte nicht wissen was mit dem eigenen Kind los ist.

Das andere worauf wir warten ist die anstehende Diagnostik innerhalb der Tagesklinik. L. soll diese für 6 Wochen besuchen, damit nochmal geschaut werden kann, was denn nun wirklich los ist, ob er evt sogar Autist ist, aber auch auf die Aufnahme warte ich verzweifelt. Als Mutter ist es einfach nur grausam zu warten und sein Kind leiden zu sehen. Es ist schrecklich,wenn man erleben muss, dass das eigene Kind sich selbst schlägt und als Blöd und Nutzlos bezeichnet.

Ich bin fast täglich nun am hinterhertelefonieren,da es hier einfach um mein Kind geht.

Ende der Woche hat aber hoffentlich das Warten auf das MRT ein Ende. Die Ärztin aus dem Krankenhaus ist wohl gerade den Bericht am Schreiben mit viel Glück weiß ich also wenigstens Ende der Woche mehr.

In guten Hoffnung verbleibe ich so erst mal und werde euch weiter informieren.

Ganz liebe Grüße

Cestralia

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s