Die Taufe

Heute war der Tag 🙂 Heute ist mein 6-jähriger Liebling getauft worden 🙂

Der Tag fing allerdings alles andere als berauschend an, da ich vor lauter Stress und Vorfreude in der Nacht einen Kreislaufzusammenbruch hatte und über 3 Stunden im Krankenhaus war. Gut war, dass L. Papawochenende hatte und er somit nicht mit aufstehen musste.

Nach entsprechend wenig schlaf musste ich mich dann heute morgen fertig machen. Meinen Freund wecken, damit er sich fertig macht als nun Pate hat er das nun mal zu tun ;D

Um 10 Uhr waren wir dann bei mir an der Wohnung, wo ich L. eingekleidet hab für die Taufe 🙂 Dann sind wir auch schon zur Kirche gereist. Die Kirche selbst war offen, hell und klein. Sie zählt zu den gemütlichen Kirchen Triers und es macht mich sehr traurig, dass sie nun im September geschlossen wird 😦

An der Kirche kamen wir alle etwa gleich an. Der Opa und der Onkel so wie die Freundin von L.’s Papa waren schon seit einer Stunde da. Sie kamen extra aus Dinslaken an und der Opa sogar obwohl er gerade in Chemobehandlung ist. 1/3 der Therapie hat er nun hinter sich 😦

Dann kamen auch schon die Oma und deren Freund, sowie der zweite Patenonkel, der die Fürbitten mit brachte und die Eltern von meinem Freund, sowie eine gute Freundin von mir. Wir sind gemeinsam in die Kirche und L. war ganz gespannt. Als dann die Orgel den Einmarsch erklingen lies merkte man,dass er nun doch nervös war 🙂

Der gesamte Gottesdienst stand nach Gottesdienstjahresplanung sowieso unter dem Motto Taufe, so dass die Taufe von L. so gut da rein passte. Der Pfarrer erwähnte auch direkt bei der Begrüßung, dass er sich besonders über L. freut, da er heute getauft wird. Es gab 2 Lieder und einen Psalm den man gemeinsam aufsagte. Dann ging die Taufe auch schon los 🙂 Angefangen hat sie mit dem Lied, welches sich L. zur Taufe gewünscht hat: Du bist Du – Vergiss es nie. Jedes mal wenn ich dieses Lied höre und singe muss ich weinen. Mein Sohn ist mir das liebste auf Erden und ja er ist toll so wie er ist und ich bin Stolz ihn als Sohn zu haben und mit ihm gemeinsam zu wachsen.

Wir wurden dann vom Pfarrer zum Taufbecken geladen Eltern und Paten, sowie natürlich L.. Erst fragte er uns, ob wir L. taufen lassen wollen und wir antworteten: Ja, mit Gottes hilfe. Dann fragte er sogar L. und dieser nickte einfach nur schüchtern. Total süß 🙂 Der Pfarrer taufte ihn dann und ging mit ihm die Taufkerze anzünden. Nach der weiteren Segnung dann durfte L. die Kerze wieder selbst hochstellen auf den Altar, da kippte sie in seinem jungen Elan fast um. Waren wir alle erschrocken, aber L. hat sie gerettet die Situation 😀

Im Anschluss an die Taufe kam die Predigt und dann die Fürbitten 🙂 Da haben Pate MBG und ich jeweils eine für L. gehabt 🙂 L. kam mit nach vorne für die Fürbitten,weil er bei uns bleiben wollte 🙂 Im Anschluss gab es noch 2 Lieder und dann war die Taufe auch schon vorbei. Der Pfarrer gab mir noch das Stammbuch und eine wunderschöne Taufurkunde. Die mag ich euch gerne zeigen :)Zumindest von vorne 🙂

Am ende gab es noch Kaffee und Kuchen im Cafe Steipe am Trierer Hauptmarkt (Können wir nur empfehlen!) und für den Täufling lauter Geschenke :)Die Tauftorte war im übrigen der Renner 😀 Bei dem Aussehen war das aber auch kein Wunder 😀 Es war eine mit FC Bayern Logo (L. hatte sie sich so gewünscht 😀 ), daheim haben wir dann noch viel gespielt mit den Geschenken und der kleine Mann war mehr als glücklich endlich getauft zu sein und hat heute Abend sich aus der Kinderbibel vorlesen lassen 🙂

Bis baldigst

Eure heute sehr erschöpfte, aber auch sehr sehr glückliche Cestralia 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s