Unser Wochenende in Bildern KW 42

Dieses Mal möchte ich mich auch am Wochenende in Bildern beteiligen. Vielleicht mach ich es auch künftig öfters. Gestartet hat das irgendwann mal bei Geborgen wachsen und da findet ihr auch noch viel mehr tolle Bilder aus verschiedenen Wochenenden. Ich liebe es ja diese Rubrik zu lesen.

Unser Samstag fing damit an, dass ich mal etwas länger schlafen durfte. 7 Uhr. Das war super. Es roch halt nach Ferien, denn hier in Rheinland-Pfalz haben wir erst jetzt Herbstferien. Wir standen gemütlich auf und nach einem kurzen Frühstück musste ich mich quasi in zwei teilen. Eigentlich war unsere Vereinbarung Samstag backen, Sonntag basteln, aber nun ja. Es sollte dann beides sein. Ich bereitete Sohnemann den Bastelplatz vor ….

20151017_100338

….und mir die Backutensilien.

20151017_100754

Als ich den Teig fertig hatte musste dieser eine Stunde kalt stehen und so hab ich dann mit Sohnemann Gläser beklebt. Wir brauchen ja noch Dekoration.

20151017_111044

Im Anschluss backten wir dann zusammen unser Spritzgebäck.

20151017_122234 20151017_125046

Wir waren so gegen halb 3 fertig, da war dann unsere große Keksdose komplett voll und auch mein Freund war dann da. Er musste halt noch arbeiten. Wir machten die Einkaufsliste und fuhren Einkaufen. Hier war es dann mit dem schönen Teil des Tages vorbei. Sohnemann war sehr empfindlich und als es einmal hieß: Nein, jetzt nicht und wir uns kurz umdrehten war er plötzlich irgendwo im Geschäft verschwunden. Okay, also suchte ich das Kind während mein Freund weiter einkaufte. Kind gefunden. Etwas wegstellt, da haute es gefrustet schon wieder ab und lies sich nicht beruhigen. Ich hob ihn dann hoch und holte mir den Autoschlüssel. Wir warteten dann zu zweit im Auto bis mein Freund fertig war. In dieser Zeit beruhigte sich der junge Mann leider immer noch nicht, weshalb wir dann nicht mehr in das andere Geschäft fuhren, sondern den Wocheneinkauf abbrachen. Es bringt halt nichts, wenn das Kind hochgradig aggressiv ist und gerade nicht runterkommen kann.

Daheim angekommen hob ich den Korb aus den Wagen und da dieser schwer war ging ich schon mal vor. Mein Freund war ja noch am Auto bei Sohnemann. Leider drehte sich dieser einen Moment um, weil er noch was im Auto vergessen hatte und weg war das Kind. Diese Fluchttendenzen sind für mich eine der schlimmsten Dinge an seiner Beeinträchtigung, weil er in diesen Zuständen auch einfach auf die Straße rennt. Hat er dieses Mal zum Glück nicht gemacht, dennoch haben wir ihn gut 10 Minuten suchen müssen. Gefunden haben wir ihn dann im Haus, wo er sich während wir suchten heimlich rein geschlichen hatte. Ich muss sagen an diesem Tag hat dann bei mir auch die Wut gewonnen. Auch ich schaff es nicht immer ruhig zu bleiben und hab ihn dann erst mal in sein Zimmer geschickt, damit ich auch runter kommen kann. Nach kurzer Zeit kam dann ein immer noch hochgradig aggressives Kind raus und versuchte sich durch ausleben der Aggressionen Aufmerksamkeit zu holen. Er reagierte aber auf eine erneute Anweisung ins Zimmer zu gehen und wieder zu kommen, wenn er sich beruhigt hat. Er ging dann ins Zimmer und man konnte vom Wohnzimmer aus hören wie die Anspannung in ihm abfiel.

Keine 2 Minuten später rief er mich dann auch leise und ich hab ihn getröstet und wir haben die Situation nochmal besprochen. Die Stimmungen bei ihm können nun mal ziemlich schnell schwanken. Wir haben danach zusammen unser Abendessen zubereitet. Mal nicht ganz so gesund. Pommes und Möhrensalat. Ich brachte ihn danach ins Bett mit einer Geschichte die ich vorlas und im Anschluss bekam er ein Hörspiel an (Frühlingsgefühle von der lieben Tollabea als es noch die Tollabox gab).

Am nächsten Morgen räumten wir wieder etwas und frühstückten gemütlich zusammen, dieses Mal zu dritt. Was nicht gerade oft ist bei uns. Es gab Brötchen, veganes Mett und dazu Obst und Gurken.

20151018_102854

Wir spielten dann etwas und warteten dass der Trockner fertig wird, da das Kind in dieser letzten Schulwoche es geschafft hatte, dass alle Hosen in der Wäsche waren. Im Schlafanzug raus wäre etwas schlecht. Als er fertig war bügelte ich fix ein paar Kleidungsstücke und bin dann mit Sohnemann raus. Wir spazierten am Gutshof Mariahof entlang…

20151018_145909

zum Mattheiser Wald…

20151018_142316 20151018_142422 20151018_143244 20151018_143329

am Brubacher Hof vorbei und wieder heim.

20151018_144440 20151018_145044

Dort holten wir meinen Freund ab und gingen mit dem Roller von Sohnemann noch eine Runde um den Rundweg, das benötigt auch nochmal ca. 1 Stunde. Daheim bereitete ich dann eine Kartoffel-Bohnen-Pfanne vor und das Kind badete. Ins Bett ging es dann wieder mit einer Geschichte und einem Hörspiel aus der guten alten Tollabox. Und während meine Jungs dann entspannten, der eine im Bett der andere auf der Couch beim Film sehen, in Begleitung der Katzen, bügelte ich dann den Rest der Wäsche und hatte dann auch endlich Feierabend.

20151018_211635

Wie war denn euer Wochenende?

Alles Liebe

Jenny

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s