Oh, du schöne Törchen-Zeit!

Einen schönen 1. Dezember euch. So mehr oder weniger. Ich weiß ja nicht wie es bei euch heute Morgen mit dem 1. Törchen ablief, aber hier war es etwas Chaotisch und ich musste meine eigenen Regeln brechen. Fängt doch schon gut an, oder? Nun ja ich berichte mal von vorne.

Die Nacht

Heute Nacht, der Trockner mit Sohnemanns Jacke war endlich fertig (sie war schmutzig geworden und musste dringend gewaschen werden, Danke liebe Nachbarn, dass ihr hier vollstes Verständnis habt <3) und ich fand meinen Weg ins Bett, war so fast eingeschlafen, hörte ich plötzlich ein Poltern. Kurz darauf öffnete sich eine Tür, ein Licht erstrahlte und der Sohnemann stand vor mir. Hellwach und fragte mich, um 0:06 Uhr: „Mama, darf ich jetzt mein Törchen öffnen?“
Nein, mein liebes Kind, gewissentlich nicht. Ich erläuterte ihm, dass Mami gerade erst ins Bett ist und er sich doch bitte zu mir legen soll, da wurde er wütend. Er verstand nicht, warum er jetzt nicht durfte. Er war doch wach geworden. Es war also faktisch Morgen für ihn. Also musste ich ihm erst mal die Küchenuhr zeigen, damit er sehen konnte, dass vorne keine 6 stand. Dann ging er ins Bett zu mir, muckte nochmal auf und schlief dann doch ein.

Der Morgen

Heute Morgen stand ich dann schon leicht zu spät auf. Ich war einfach zu müde, und weckte den Sohn, damit er sein erstes Törchen öffnen kann. Die Freude über das Feuerwehrauto war groß.

20151201_055540Mama, vergaß beim Frühstück machen zu bügeln und schreckte um 6:30 Uhr hoch. Verdammt. Also fix die Sachen des Sohnes gebügelt, meine hinterher und da war es schon 6:45 Uhr. Der Horror, denn der Fahrdienst kommt ja um 6:50 Uhr, alles stand auf Alarm. Ich hab jetzt zum Glück Schlafzeug, das nach Joggingsachen aussieht. Also entschied ich mich dem Sohn fix an zu ziehen, ihm seine Orthesen anzuschnallen und zog mir selber nur meine Winterschuhe über die nackten Füße und meinen grünen Mantel, damit der Fahrer nicht merkt, dass Mami gerade in Schlafsachen runter kommt. Im Aufzug zog ich dann Sohnemann noch fix den Schal und Mütze an und schloss seine Jacke. Ich hoffe er hat nun nichts vergessen.

Fazit

Morgen stehe ich wieder um 5 Uhr auf, egal ob ich mit raus muss oder nicht, aber so einen Stress am Morgen kann ich nicht gebrauchen und ganz ehrlich? Ich bin froh, dass mich niemand so draußen gesehen hat *hust*
Jetzt werde ich gemütlich einen Kaffee trinken und meine Uni-Texte fertig lesen, bevor ich mich um 10 Uhr zur Gruppenarbeit treffe und um 14:15 Uhr eine Vorlesung habe.
Genießt euren Tag!

Alles Liebe

Jenny

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s