Mein Kind liebt Ponys – bunte Ponys

Immer wieder lese ich gute Beiträge zum Thema Gender, immer wieder denke ich mir, los jetzt pack deinen Mut zusammen und plädiere für eine offenere Welt. In meinem Umfeld wird es akzeptiert, dass Jungs auch mal rosa mögen und Prinzessinnen sein wollen. Aber auch nur im privaten Umfeld. Anders sieht es im Alltag aus.
Ja mein Sohn mag rosa. Ja mein Sohn liebt My little Pony. Er hat mit mir alle 4 Staffeln auf Deutsch geschaut und wird auch Staffel 5 sehen sobald sie auf Deutsch da ist. Er sammelt die Figürchen und hat sich dieses hier zu Weihnachten gewünscht:

IMG-20151207-WA0008Das wird er bekommen. Besonders Pinkie Pie hat es ihm angetan. Ein wildes lustiges Pony, welches ziemlich albern und aufgedreht ist. Vor einiger Zeit haben wir auch ein Spielzeug gekauft, welches optisch halt eigentlich für „Mädchen“ ist (wer bestimmt sowas eigentlich?). Vor uns war ein Mädchen und hat ein Skateboard gekauft, die Verkäuferin wünschte ihr viel Spaß damit, dann kamen wir und das erste was gefragt wurde war, ob es als Geschenk verpackt werden solle, da protestierte der Sohn laut und sagte: „Nein, das ist doch für mich!“ Die Verkäuferin schaute nur noch komisch und blickte mich an und ich meinte nur noch. „Ist richtig so. Wir gendern nicht.“ Auch die rosa Überraschungseier werden hier geliebt und was war das für eine Sammelei als es die mit My little Pony gab. Es wurde gesammelt bis wir alle hatten.
Traurig ist es, dass sich ein Kind in seinem Alter nicht traut offen damit umzugehen. Da sind die älteren Jungs die lachen und hänseln. Erwachsene die komisch schauen und Sprüche drücken wie: „Das ist doch für Mädchen.“ Meinen Sohn beschäftigt das sehr. Er wächst hier sehr offen auf und wenn er was Rosanes oder Lilanes haben möchte bekommt er es genauso wie, wenn er ein Auto haben will. Sowas schließt sich nicht aus. Wir haben hier auch stink normales Lego, ein Parkhaus, Autos, aber halt auch My little Pony oder andere rosa Sachen. Was ist so schlimm daran?
Nach meiner Meinung nichts, aber in unserer Gesellschaft wird immer noch gesagt, dass ein Junge nicht männlich ist, wenn er mit sogenannten „Mädchen“spielzeug spielt. Die Kinder werden so darauf eingetrimmt, dass mein Junge sich und seine Lieblingsspielzeuge verstecken muss, damit er nicht gemobbt wird. Andersherum wenn ein Mädchen mit „jungs“spezifischen Dingen spielt, dann ist sie cool oder es ist halt eine Phase. Es wird nicht so hochgradig dramatisiert.
Im September war ich auf einer Fortbildung und da war Gender das große Thema. Auch hier waren wir uns über diese Paradoxie einig und es kam der Übergang mit der Sexualität. Ein Mädchen wird in ihrem Geschlecht nicht wirklich ernst genommen, ein Junge wird darüber definiert, wenn nun ein Junge etwas spielt was im Männerbild zur Verweichlichung führt, dann ist der Junge kein Mann mehr, sondern wird als Mädchen degradiert. Meist läuft dann noch die Beleidungungsebene mit, wo Menschen dann über die Sexualität diffamiert werden. Dabei müssen sie nicht einmal homosexuell sein. Es reicht, wenn ein Junge mit Mädchenzeug spielt. Er ist dann Schwul. Wäre es nicht mal Zeit für ein Umdenken und das Verabschieden von strengen Rollenbildern? Wäre es nicht mal an der Zeit Offenheit, Vielfalt und Toleranz vorzuleben und aufzuhören in Schubladen zu denken? Wäre es nicht mal Zeit einen Menschen einfach so hinzunehmen wie er ist? Ohne es hochgradig zu bewerten wen er liebt oder mit was er spielt?
Wenn es nach mir geht schon und daher werde ich ab jetzt offen über unsere Neuerungen daheim bloggen. Ich werde es nicht mehr verheimlichen, denn wenn nicht ich anfange offen damit umzugehen wer macht es denn sonst? Wir freuen uns auch schon, dass Anfang nächsten Jahres bei dem Geburtstag eines Freundes, das Motto „Prinzessinnen“ ist. Das werden wir feiern und ja wir werden es genießen, wenn die Jungs so feiern. Denn von ihnen können wir noch eine Menge lernen über Vielfalt und Toleranz und Akzeptanz.

Advertisements

4 Gedanken zu “Mein Kind liebt Ponys – bunte Ponys

  1. Ich finde es klasse, dass du das Thema ansprichst! Ich glaube, dass noch viel zu viele Menschen in den Klischeebehaften Schubladen denken. Spielzeug ist Spielzeug und jeder kann doch tun und machen was er möchte.
    Ich finde es toll, dass ihr das so offen seht und dieses eurem kleinen so vermittelt.
    Macht weiter so!
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s