Weihnachtstraditionen – Der Versuch einer kleinen Blogparade

In letzter Zeit lesen wir viel über die Weihnachtstage, wir erzählen von unseren Adventswochenenden, aber nicht so wirklich von unseren Traditionen. Dies wurde mir bewusst als wir gestern im Philosophieseminar darüber redeten und wir als Aufgabe mitbekamen mal über unsere Traditionen nachzudenken. Jede Familie hat ihre eigenen Weihnachtstraditionen. Bei den einen bringt das Christkind, bei den Nächsten der Weihnachtsmann die Geschenke. Bei wieder Anderen gibt es an Heiligabend Bockwurst und Kartoffelsalat und weitere Tischen voll auf. Es gibt aber auch diejenigen, welche von ihrer Religion her eigentlich kein Weihnachten haben und auch hier würde mich interessieren wie geht ihr durch diese Zeit in einem Land wie Deutschland wo es so groß zelebriert wird? Ich erzähle mal ein wenig von uns:

Zu Beginn der Weihnachtszeit holen der Kleine und ich immer gemeinsam auf dem Weihnachtsmarkt unseren Adventskranz.

20151213_074809Davor gehen wir aber gemeinsam auf das Pferdekarussel, welches jedes Jahr da ist und kaufen uns eine Kleingkeit zur Dekoration noch.

20151128_130254Was die Adventskränze betrifft haben wir immer eine große Vielfalt auf dem Markt und der Sohn darf sich dann den aussuchen, welcher ihm am besten gefällt (ja ich mach eine Preisgrenze). Wir bringen ihn gemeinsam Heim und positionieren ihn. An den Adventstagen haben wir keine wirklichen Traditionen, aber bei jedem gemeinsamen Essen morgens und abends werden die Kerzen angezündet.

Im Laufe der Adventszeit holen wir dann den Weihnachtsbaum, stellen ihn auf und schmücken ihn gemeinsam als Familie, auch die Fenster Dekoration entsteht in gemeinsamer Arbeit.

20151213_170127 20151213_171327Dies sind immer schöne Momente, denn spätestens danach ist unsere Wohnung schön weihnachtlich und man kann daheim runterfahren. Aber auch das Plätzchenbacken gehört bei uns dazu. Natürlich bleibt es dabei nicht super ordentlich, aber der Sohn und ich haben immer unseren Spaß und lachen viel dabei. Dieses Jahr backten wir Eulen und Füchse. Mit seinen 7 konnte er dann auch schon einiges selber machen was die Plätzchen noch besonderer machte für ihn.

20151129_090146 20151129_122601
Am meisten bestückt mit Traditionen ist jedoch der Heilige Abend, auch wenn es hier eher kleine Traditionen sind. Am Heilig Abend sitzen wir normalerweise mit der Oma (dieses Jahr ist sie leider im Urlaub) gemütlich bei uns zusammen. Die Oma und ich kochen, während die Jungs (K. und Sohnemann) spielen. Es wir gemeinsam üppig gegessen und was immer dabei ist sind Rotkohl und Klöße. Die Fleisch-/Veggiebeilage variiert. Dieses beisammen sein ist schön, denn es ist alles entschleunigt. Das ist übrigens das was ich an dieser Zeit so liebe und auch bewusst versuche zu Leben. Das geht natürlich nicht immer (siehe hier), aber meistens schon.
Nach dem Essen räumen die Oma und K. auf, während Sohnemann und ich raus an die frische Luft gehen. Wir spazieren etwas über den Rundweg oder gehen in den Wald bis irgendwann die Nachricht kommt: Der Weihnachtsmann war da.
Der Sohn und ich kommen dann Heim und es gibt die Bescherung. Im Anschluss an diese darf er dann noch ausgiebig mit den Spielsachen spielen. Es ist Weihnachten es ist Zeit. Es gibt keinen Stress und den provozieren wir an so Tagen auch nicht. Dies ist etwas was ich bewusst beachte, denn bei uns war es nie wirklich harmonisch. Auch an Weihnachten gab es nur Streit und es war nie besinnlich. Ich wartete als Kind schon förmlich darauf, wann es wieder eskaliert.
Am 1. und 2. Weihnachtstag waren wir bisher immer am 1. den Sohn zum Vater bringen und am 2. bei Verwandten essen. Dieses Jahr ist der Sohn das erste Mal bei uns daheim über die kompletten Weihnachtstage. Und so wird es etwas anders ablaufen, auch weil die Verwandtschaft dieses Jahr anders verplant ist.
Am 1. Weihnachtstag sind wir nun mit Freunden verabredet und werden gemeinsam einen schönen gemütlichen Tag verbringen mit gemeinsamen Essen und beisammen sein. Der 2. Weihnachtstag wird ein Familientag, dies bedeutet, dass nur wir 3 ihn miteinander verbringen werden und es einfach mal genießen wirklich Zeit als Familie zu haben und ich sehe uns schon ausgiebig mit den Geschenken spielen.

Wie ihr seht geht es bei uns viel um gemeinsame Zeit. Nun seid ihr aber dran. Wie sieht es bei euch in der Weihnachts- und Adventszeit aus? Erzählt doch mal. Wenn ihr Blogger seid, dann macht doch einen Blogbeitrag und postet euren Link. Ich setze ihn dann hier drunter im Blogbeitrag. Aber auch wenn ihr nicht bloggt könnt ihr gerne mitmachen. Sei es über die Kommentare im Blog oder auch über Facebook Kommentare. Ich würde mich freuen, wenn ein paar Zeit finden im weihnachtlichen Stress, mitmachen und von ihren Familientraditionen und vielleicht auch deren Hintergründen berichten.

Eine schöne Weihnachtszeit euch weiterhin!

Alles Liebe

Jenny

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s